Nachlese MTB IXS Downhill Cup Willingen 17-19.5.19

 

Der KSV Baunatal hat im letzten Jahr eine neue Jugend im Bereich Radsport Outdoor aufgebaut. Die Trainer legen sich hier mächtig ins Zeug.

Im Bereich Mountainbike gibt es Donnerstags und Samstags Techniktraining, für alle Altersgruppen der Kids von 6 bis 16 Jahren, inklusive Ausfahrten in die Region.  Die Ambitionen der Teilnehmer sind hier sehr unterschiedlich. Es gibt schon bei den Kleinsten welche, die gerne an den MTB Rennen der Regionen altersgerecht teilnehmen und dabei Erfolge einfahren. Je Älter die Teilnehmer desto länger sind auch die MTB Rennen, die auf die ein bis dreifache Marathondistanz gehen können, wie diese auch von den Trainern Eike Ewald und Tom Berger absolviert werden.

In der Gruppe von Eike trainiert auch die nun 16 Jährige Julia Hensmanns, die ihre Mountainbike Ambitionen etwas anderst setzt. Sie fährt zwar bei den Ausfahrten auch den Berg mit rauf, aber dafür lieber bergab und das dann auch richtig schnell. Sie ist dem Downhill zugewandt und trainierte im letzten und gerade in diesem Jahr zusätzlich auf ihrem Downhiller für ihr erstes Rennen in Willingen.

Freitags nach einer schweren Matheklausur in der Schule ging es los, Auto war zu Hause gepackt, ab nach Willingen, Startunterlagen abholen, Streckenbesichtigung, freies Training auf noch nasser unbekannter neu gesteckter Strecke,  bei zahlreichen Stürzen hatten die Teilnehmer mit defekten  und Verletzungen zu kämpfen. Julia blieb mit einem Überschlag auch nicht verschont aber dafür verletzungsfrei. Samstags bei besseren Bedingungen wieder freies Training, am Nachmittag der Seeding Run(das Qualifikationsrennen für den Startplatz beim Sonntags Rennen). Hier konnte Julia mit einer ersten gezeiteten Abfahrt von 3:12 min und Platz 8 bei der offenen Klasse der Frauen und das sind nur 18 von über 300 Teilnehmern, schon sehr zufrieden sein. Neben den ganzen männlichen Teilnehmern gab es auch noch ein 10 Lizenz Elite Fahrerinnen, die nur wenige Sekunden vor ihr lagen. Am Sonntag dann der große Tag, nach ein paar freien Trainingsabfahrten war Julia mit jeder Abfahrt immer besser drauf. Mit großer Anspannung stand sie im Starthäuschen und fuhr die Strecke mit Bravur und großen Sprüngen. Begleitet von der Familie und Freunden hatte sie tatsächlich den grössten Fanclub an der Strecke. Sie wurde angefeuert und mit, bei MTB Rennen üblichen Kettensäge deutlich unterstützt, was sie zu einer neuen Bestzeit mit 3:02min und  Platz 8 bei den Frauen führte. Die langjährigen Profis waren zwar immer noch ca. 20sec. schneller aber für Julia ging es bei ihrem ersten Rennen nicht um die letzte Rille, denn sie wollte an dem gleichen Abend auch noch auf Ihre Klassenfahrt in der Toscana mitfahren und dabei in den 16 Geburtstag reinfeiern. Der Spaß ist da und die nächsten Rennen werden derzeit geplant. 

iXS Downhill Cup Nr. 1/2019 – Willingen

 

Das erste Downhill Rennen der Saison 2019 stand vom 17.- 19.05.19 für die KSV- Radsportler Julia Hensmanns und Sean Brooke-Edwards an. Das Duo nahm im Rahmen des Bike Festivals in Willingen beim iXS Downhill Cup teil.

Der erste Tag sah von den Wetterbedingungen wenig vielversprechend aus. Dichter Nebel und Nieselregen zogen sich bis zum Mittag um Willingen herum. Beim „Trackwalk“ konnte man bereits erste kniffelige Stellen orten und sich einige Linien überlegen. Im Anschluss ging es endlich aufs Rad zum Training. Im Laufe des Tages klarte der Himmel so auf, dass sogar die Sonne sich blicken ließ.

Am 2. Tag standen Training und „Seeding Run“ (Qualifikation) auf dem Programm. Bei fast schon besten Wetter und immer trockenerer Strecke, wurde die Strecke immer schneller. Julia, die ihr erstes Downhill Rennen überhaupt bestreitet, war zuerst an der Reihe in der „Open Woman“ Klasse. Mit einem Top 10 Ergebnis konnte sie sich direkt über Rang 8 erfreuen. Am frühen Abend startete Sean in der Klasse „Elite Men“. In einem stark bestückten Teilnehmerfeld reichte es leider nur für Platz 80.

Der Sonntag begann, wie auch die vergangenen Tage, mit besten Sonnigen Wetter. Regenwolken waren weit und breit nicht zu sehen. In der Früh war Zeit für ein paar Trainingsabfahrten, um sich für das Rennen vorzubereiten. Julia war wieder als erstes an der Reihe. Im Rennen konnte sie sich mit ihrer Zeit um gleich 10 Sekunden verbessern! Da sich jedoch auch ihre Kontrahentinnen verbesserten, blieb es bei einen sehr guten Rang 8 bei ihrem Renndebut. Am Nachmittag begannen die Rennläufe mit einer kleinen Verspätung auch bei den „Elite Men“ in der Lizenzklasse. Sean konnte sich im Rennen um 5 Sekunden verbessern und konnte um 5 Plätze auf Rang 75 verbessern.

Bereits am 31.05.2019 beginnt das nächste Rennwochenende beim Dirt Masters Festival in Winterberg und dem iXS Downhill Cup Nr. 2.

iXS Downhill Cup Nr. 3 – Klinovéc/CZE 22.-24.06.2018

 

Am dritten Rennen der Rennserie, waren die KSV Downhiller Sean Brooke-Edwards und Sebastian Stietz am Start.

Freitags am Vormittag wurde die  Strecke bei Schneeregen (ja richtig! ca. 2°C im Juni) erkundet. Die Strecke im Erzgebirge ist eine besonders steinige und schnelle Strecke. Durch die Streckenlänge von ca. 3km mit vielen Sprüngen und Hochgeschwindigkeitsabschnitten, wurde es besonders für Arme und Hände anstrengend. Hinzu kam, dass immer wieder einsetzender leichter Regen, die Strecke sowohl in den Steinfeldern, als auch in den Anliegerkurven zu einer rutschigen Angelegenheit machten.

 

Nach der größenteils trockenen Nacht zum Samstag, trocknete die Strecke im Training in der Früh relativ gut ab. Ab 12 Uhr fing es jedoch wieder an zu regnen und die Strecke wurde durch die laufende Qualifikation der anderen Klassen stark strapaziert. In der Klasse Pro U19 male konnte Sebastian Stietz den 19. Rang belegen. Bei der Elite Men Klasse beendete Sean Brooke-Edwards die Quali als 67.

 

Am Sonntag, dem Renntag war die Strecke aufgrund des ununterbrochenen Regen in der Nacht stark aufgeweicht. Die Trainingsläufe am Morgen verliefen also sehr schlammig! Petrus meinte es jedoch gut mit uns. Pünktlich zum Trainingsende stoppte der Regen und die Sonne ließ sich etwas blicken. Sebastian Stietz konnte sich im Rennen um eine Positition auf den 18. Platz verbessern. Sean Brooke-Edwards konnte sich ebenfalls auf den 64. Platz verbessern.

iXCS Downhill Cup Nr. 1 Winterberg - MAI 2018

Das erste Downhill Rennen der Saison 2018 stand vom 11.- 13.05.18 für die KSV- Radsportler Kevin

Ociepka und Sean Brooke-Edwards an. Das Duo nahm im Rahmen des Dirt Masters Festival in

Winterberg beim iXS Downhill Cup teil.

Am Freitag war in der Früh erst mal Streckenbesichtigung zu Fuß angesagt. Dort konnten bereits

einige gute Linien rausgesucht und kniffelige Knackpunkte entdeckt werden. Außerdem stellte man

eines Fest: es wird Staubig! Wenig später ging es endlich mit dem Downhill- Rad zur Sache. Nach

unzähligen Trainingsabfahrten saß die Strecke, als wäre man bereits Tagelang gefahren.

Samstag, Seeding Run. Am Morgen hatten Kevin und Sean noch einmal viel Zeit, auf der Strecke zu

Trainieren und der Linienwahl den Feinschliff zu verpassen. Nach dem Training standen die Seeding

Run‘s (Generalprobe für Rennlauf am Sonntag) an. Kevin und Sean starteten in der Lizenzklasse Elite

Men erst um ca. 17:30 Uhr. Vorher ging es gemütlich über das Expo Gelände und beobachtete ein

paar der Nebenevents wie z.B. Fourcross oder Slopestyle, die in Winterberg Zeitgleich stattfanden.

Im Seeding Run startete Sean vor Kevin aufgrund der Nummern Reihenfolge. Sean konnte sich mit

1:53 min auf dem 74. Platz im Mittelfeld platzieren. Kevin beendete seinen Lauf mit 1:57 min auf

dem 96. Rang.

Der Sonntag begann, wie auch die vergangenen Tage mit besten Sonnigen Wetter. Regenwolken

waren weit und breit nicht zu sehen. In der Früh war wieder Zeit für ein paar Trainingsabfahrten, um

sich für den Rennlauf vorzubereiten. Während Sean mit technischen Problemen das Training

abbrechen musste, lief es für Kevin umso besser. In der Mittagszeit ließen sich die angekündigten

Gewitterwolken blicken und um ca. 14 Uhr fing es an zu Regnen. Schlecht für unser Duo, denn ihre

Rennläufe waren für 15:15 Uhr und 15:30 Uhr angesetzt. Bis dahin war das Gewitter bereits mit

Starkregen und Hagel voll angekommen und setzte der Strecke stark zu. Mitten im Gewitter starteten

Kevin und Sean. Beide sagten nur eins: „wir sind der bei der Fahrt einem Fluss zum Ziel gefolgt“. Zu

dem Zeitpunkt erhöhte sich das Sturzrisiko auf ein Maximum und beide versuchten die Strecke

lediglich ohne Sturz so schnell wie möglich zu bewältigen. Kevin kam Sturzfrei im Ziel an und landete

auf dem 72. Rang. Sean hingegen hatte zwei Stürze im Schlamm hinter sich und kam auf den 88.

Rang. Dennoch haben die Läufe unter sehr schwierigen Bedingungen sehr viel Spaß gemacht.

Am Ende kann man Definitiv sagen, dass es ein durchaus Erfolgreiches Wochenende für unsere

jungen KSV Sportler war. Mit sehr viel Spaß und guter Laune ging es am Sonntagabend wieder zurück

in die Baunataler Heimat.

Kontakt

Altenritter Straße 37

34225 Baunatal

E-MAIL: info@ksvbaunatal-radsport.de

TEL.:  0561 491 1858